Ihre Unternehmensberatung in Norderstedt

Ihre Unternehmensberatung in Norderstedt - aus der Region für die Region und Umgebung.
Herzlich Willkommen!

Gründen Sie gerade ein Unternehmen und benötigen eine Stellungnahme der fachkundigen Stelle zur Tragfähigkeit der Existenzgründung?
Oder haben Sie Fragen rund um Finanzmanagement und Controlling oder Fördermittelberatung? Dann sind Sie bei uns richtig, sprechen Sie uns an! Die Erstberatung ist immer für Sie kostenlos.


 

 

 

 

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ( AVGS, Maßnahmenummer 030/6042/15 )

Selbständigkeit? Sie beziehen ALG I oder II und möchten sich selbständig machen?
Dann bieten wir Ihnen 1-7 Tage Einzelcoaching ohne Eigenbeteiligung an!

Im Rahmen des Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins von der Agentur für Arbeit oder Jobcenter bieten wir Ihnen Einzelcoachings in die Selbständigkeit direkt bei Ihnen vor Ort an.

Folgende Module unterstützen Sie auf dem Weg in Ihre erfolgreiche Selbständigkeit:

Persönliche und fachliche Kompetenz
Kaufmännische Grundkenntnisse
Fördermittelrecherche und Finanzierung
Marketing
Personalwesen
Büroorganisation und Zeitmanagement

Die Maßnahme ist von AZAV (ICG-GZBB) zugelassen und nach ISO 9001 zertifiziert.

Haben Sie Rückfragen, dann rufen Sie mich persönlich unter der Rufnummer  0157 546 78 258 an.

Sie erhalten eine kostenlose Erstberatung, den Antrag für Ihren persönlichen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter sowie dafür notwendigen Informationen für die Beantragung.

Antrag auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) - PDF Download

Die AVGS-Beratung (individuelles Coaching für Ihre Existenzgründung) erfolgt in Hamburg, Norderstedt, Henstedt-Ulzburg, Quickborn, Kaltenkirchen, Elmshorn, Pinneberg, Tornesch, Uetersen, Fehmarn, Heiligenhafen, Neukirchen, Oldenburg und Umgebung.

Jana Svetlana Rothe

 Ein Beispiel: Zeitschiene Gründungszuschuss

 

 

 


Bevor Sie einen Gründungszuschuss für Ihre Existenzgründung beantragen und in die Selbständigkeit starten, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein und eine zeitliche Reihenfolge beachtet werden. Wie Sie zum Beispiel vorgehen können, sehen Sie in der dargestellten Grafik.

 

 

 

 

 

Individual Coaching:

„Kaufmännische Kenntnisse für Startup Unternehmen und Gründer.“
„Kaufmännische Basics verstehen und beherrschen – Deckungsbeitragsrechnung, Liquiditätsplanung, Unternehmensentwicklung erkennen.“
„Transaktionsanalyse und psychologische Hintergrundprozesse in Teams und beruflichem Umfeld.“

Start jederzeit möglich, Termine nach Vereinbarung.

 

 015754678258

 

 

 

Nutzen Sie aktuelle BAFA Förderprogramme!
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert deutschen Mittelstand, kleinere und mittlere Unternehmen.

 

Wirtschaftsförderung und Ziele

Eine Hauptaufgabe der Wirtschaftsförderung der Bundesregierung ist die Förderung des Mittelstandes. Ziel der Mittelstandsförderung ist es, bestehende Wettbewerbsnachteile bei kleinen und mittleren Unternehmen gegenüber Großkonzernen abzubauen. Zugleich soll ein wirksamer Beitrag zur Beschäftigungspolitik geleistet, die Existenzgründungsbereitschaft erhöht und die Gefahr einer unzureichenden Anpassung an den permanenten strukturellen Wandel verhindert werden. Dieser Zielsetzung dienen u. a. nachfolgende Förderprogramme sowie Einzelprojekte, an deren Umsetzung das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beteiligt ist

Unternehmensberatungen

Die Förderung von Unternehmensberatungen dient der Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit sowie der Anpassung an veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie der Freien Berufe ab einem Jahr nach Gründung.

Informations- und Schulungsveranstaltungen sowie Workshops

Die Förderung von Informations- und Schulungsveranstaltungen sowie Workshops dient der Leistungssteigerung bestehender Unternehmen oder vermittelt Informationen über die Existenzgründung.

Beratungsförderung

Neue Beratungsrichtlinien treten ab 01.01.2012 in Kraft.

Ein Unternehmen zu führen ist Vielfalt pur: ob Organisation, Produktentwicklung, Kundenaquise, Werbung, Qualitätssicherung, Mitarbeiterführung oder auch Vertragsverhandlungen – als Unternehmerin und Unternehmer muss man mit vielen Themen vertraut sein.

Wer nur auf „learning by doing“ setzt, zahlt nicht selten hohes Lehrgeld. Schlimmer noch: Informationsdefizite sind die zweithäufigste Ursache für das Aus von Unternehmen. Lebenslanges Lernen heißt das Schlagwort: Es steht für die kontinuierliche Versorgung des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit aktuellen Informationen, sei es in schriftlicher Form oder als Beratung. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten.

Wir zeigen Ihnen, bei welchen Themen, eine solche Beratung und Entscheidungshilfe besonders hilfreich ist und wie Sie hierbei unterstützt werden können.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) betreut im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Förderung unternehmerischen Know-hows für kleine und mittlere Unternehme sowie Freie Berufe durch Unternehmensberatungen. Mit dieser Beratungsförderung können Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe, die seit mindestens einem Jahr am Markt tätig sind einen Zuschuss zu den Kosten erhalten, die ihnen durch die Inanspruchnahme einer Beratung entstehen.

Seit 2005 wird das Förderprogramm neben den Mitteln aus dem Bundeshaushalt auch aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr Details zu Förderung erfahren Sie bei uns!Jetzt beraten lassen!